Der Volleyball Club Neuwied ´77 wurde am 23. Februar 1977 von einigen Aktivisten gegründet. Eine ausführliche Darstellung der Vereinsgeschichte in den ersten 25 Jahren des Bestehens ist unter dem Link "25-Jahre-Jubiläum" nachzulesen.

In der Vergangenheit wurden neben dem Freizeitsport auch einige Volleyball Großturniere durchgeführt, die bis zu 5 Hallen der Stadt Neuwied belegten.  Seit 2001 wird in Zusammenarbeit mit dem Volleyball Verband Rheinland Leistungssport bis in die Verbandsliga ausgeübt. In der Saison 2008/2009 erreichte die Mannschaft Damen 1 nach 2 Jahren in der Oberliga den Aufstieg in die Regionalliga Südwest, in der sie 3 Jahre erfolgreich spielte. Mit der Saison 2012/2013 nehmen die Spielerinnen an der neu gegründeten Dritten Liga Süd teil. Die ersten beiden Spielzeiten endeten nach unerwarteten Höhenflüge in der oberen Hälfte der Tabelle. Die Meisterschaft in der Saison 2014/2015 eröffnete der Mannschaft die Möglichkeit, in die 2. Bundesliga aufsteigen zu können.  Dank einer sehr beachtlichen Unterstützung des Vorhabens seitens Institutionen, Firmen und Privatleuten aus Neuwied und Umgebung und Verstärkungen aus Vereinen in Bonn, Stutgart und der Slovakei erspielten sich die "Deichstadtvolleys" in der 1. Saison einen so nicht erwarteten 3. Platz. Der Verein strebt an, auch in den folgenden Spielzeiten das Engagement in der 2. Bundesliga aufrecht zu erhalten.
Eine verstärkte Jugendarbeit lässt eine Nachwuchsbasis entstehen, aus der begabte Spielerinnen und Spieler über ein spielerisches Erlernen der Volleyballtechnik in die leistungsbetonteren Mannschaften wechseln können. Diese Jugendarbeit hat sich im Laufe der Jahre 2010/2011 so gut entwickelt, dass in der Saison 2011/2012 10 Jugendmannschaften in die Jugendmeisterschaften des Volleyballverbandes Rheinland geschickt werden konnten. Die Anzahl der Mannschaften, die am allgemeinen Ligabetrieb teilnehmen, ist mit der Saison 2012/13 auf 10 angestiegen.
Die 1. Damenmannschaft nimmt 2020/2021 an der 6. Saison in der 2. Bundesliga teil. Unter den Trainern Milan Kocian, Bernd Werscheck und aktuell Dirk Groß konnte immer ein 3. - 6. Platz in der Abschlusstabelle gehalten werden. Neben vielen Spielerinnen aus der Region Köln/Bonn/nördliches Rheinland-Pfalz wurde die Mannschaft durch Spielerinnen aus der Slovakei, Polen, Kroatien und den USA verstärkt.

Der Rückgang an Spielern im Herrenbereich führte dazu, dass der VCN 77 eine Kooperation mit der Volleyballabteilung des TV Feldkirchen einging, aus der unter dem Namen SG Feldkirchen/Neuwied zuerst 2 Herrenmannschaften, 2019/2020 nur noch eine Herrenmannschaft am Ligabetrieb teilnimmt.

4 Damenmannschaften in den Ligen des Volleyballverband Rheinland (VVR) nehmen regelmäßig am Ligabetrieb teil. Zur Saison 2018/2019 gründete aus einer Initiative von Fabian Mohr heraus der VCN 77 in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland weiblich mit der DJK Andernach eine SG Neuwied/Andernach. Unter der Federführung des VCN 77 wurden die besten Spielerinnen der entsprechenden Jahrgänge beider Vereine zusammengefasst. Das Ergebnis der guten Aufbauarbeit der Trainer Willi Dauer und Fabian Mohr ist der Aufstieg in die Regionalliga Südwest zur Saison 2020/2021.

Parallel dazu sind immer mindestens 3 Jugendmannschaften (U20, U18, U16, ..) am Jugendwettbewerb beteiligt. Zum Teil sind die Mannschaften nur mit Spielerinnen aus dem VCN 77 besetzt. Unter dem Oberbegriff "Mittelrhein-Volleys" setzten sich einige Mannschaften aus Spielerinnen des VCN 77, der DJK Andernach und dem FC Wierschem zusammen. Der größte Erfolg war die Berechtigung zur Teilnahme an der Süd-West-Deutschen Meisterschaft der U18 in der Saison 2019/2020. Die Teilnahme wurde durch den Saisonabbruch aufgrund der Corona-Pandemie verhindert.

Im Seniorenbereich sind ständig 2 - 3 Mannschaften aktiv. Beim VC Ahrweiler nehmen einzelne Spieler des VCN77 an den offiziellen Senioren Jahrgangs Meisterschaften teil. Die Neuwieder Seniorenmannschaften agieren in der im VVR gegründeten Seniorenliga A und B.
Unter der Leitung von unserem aktuellen Vorsitzenden Raimud Lepki besteht schon seit mehr als 30 Jahren eine Volleyball-Hobbygruppe. Im Laufe der Jahrzente war der Zulauf sehr unterschiedlich. In den ersten 14 Jahren des neuen Jahrtausends waren  regelmäßig 2 - 3 Hallendrittel der Sporthalle des Rhein-Wied-Gymnasium besetzt. Spieler/innen aller Alters- und Leistungsstufen gaben ihr Bestes. Eine Spezialität war die Grundeinstellung, dass auf jeden Spieler in seinem Leistungsniveau Rücksicht genommen wurde.  Freizeitsportler sind in der Volleyball-Hobbygruppe immer willkommen.

Im Laufe der Zeit wurde der Verein um die Abteilungen „Tennis“ und „Surfen“ erweitert. Im Rahmen der lokalen Möglichkeiten konnte auf benachbarten Seen und während Fahrten an das Meer gesurft werden. Aufgrund der Einschränkung der lokalen Surfmöglichkeiten im Rahmen des Gewässerschutzes löste sich die Surfabteilung zur Jahresmitte 2013 auf.  Tennismannschaft(en), deren Spieler in Kooperation mit dem TUS Gladbach dessen Tennisplätze nutzen,  nehmen an der Medenrunde teil. Wegen Mangel an Mitspielern löste sich die Tennisabteilung mit Ablauf des Jahres 2018 auf.

Der Gesamtverein umfasst zur Jahresmitte 2020 eine Mitgliederzahl von 234 Personen.

 

   
Lotto Rheinland Pfalz 2015
   
   
   
   
   
   
   
   
   
DEVK Claaßen
   
   
   
   

Starke Offensive
Gute Verteidigung
Rechtsanwalt
KAI UWE RITTER
Marktstraße 83
56564 Neuwied
team@rechtsanwaltritter.de

   
© ALLROUNDER