VCN ´77 e. V.     Volleyball

Volleyball

Die Sportart Hallenvolleyball leidet schon seit einiger Zeit an stetig nachlassendem Interesse. So verwundert es nicht, dass dieser Trend auch in unseren Verein Einzug gehalten hat.

Zwar konnte der VC Neuwied in den vergangenen Jahren immer 5 Mannschaften zum Ligabetrieb melden (1 x Herren, 2x Damen, 2x Senioren) doch die Personaldecke der Mannschaften wurde immer dünner.

Im vergangenen Jahr kam dann jedoch etwas Bewegung in die Sache. Durch Inserate und Anzeigen in der lokalen Presse stießen immer mehr neue Mitglieder zu der Hobby-Gruppe um Raimund Lepki. Viele dieser Spieler haben inzwischen den Weg in eine der beiden Senioren- mannschaften gefunden.

Im Jugendbereich kam es ebenfalls zu einem Aufschwung, hier jedoch bedingt durch einen Kooperationsvertrag mit der Geschwister-Scholl-Grundschule. Dieser musste zwar aus Zeitgründen zum Dezember letzten Jahres eingestellt werden, doch der Erfolg ist unverkennbar. Jugendtrainerin Kristina Diehl hat inzwischen mit bis zu 19 Teilnehmern "volles Haus", wo sie bis voriges Jahr noch mit 8 Nachwuchsspielerinnen gearbeitet hat.

Obwohl es noch einige Zeit brauchen wird, bis auch sie am aktiven Ligageschehen teilnehmen, sollte man zuversichtlich in die Zukunft blicken.

Leider sieht es bei den Herren etwas anders aus. Eine männliche Jugend existiert zur Zeit nicht und eine Änderung diesbezüglich ist auch nicht absehbar. Dennoch haben wir derzeit ein recht junges Team am Start, das wohl auch noch einige Jahre in dieser Zusammensetzung antreten wird.

Die Herrenmannschaft hat es inzwischen geschafft sich in der Bezirksliga Ahr/Westerwald zu etablieren. Sie spielte nun im 4. Jahr in dieser Liga und belegte abschließend einen 6. Platz. Nach der Vorrunde noch auf Platz 2 der Tabelle rutschte sie mit einer äußerst schwachen Vorstellung in der Rückrunde kontinuierlich weiter nach unten. Hoffen wir, dass die Mannschaft im nächsten Jahr besser abschneidet, denn die Möglichkeiten weiter oben mitzuspielen sind, sofern alle Spieler dabei und nicht verletzt sind, durchaus gegeben.

Die 1. Damenmannschaft erkämpfte sich in dieser Saison den 2. Platz in der Bezirksliga Ahr/Westerwald. Nach dem letztjährigen Abstieg verfehlte die Mannschaft um Trainer Mark Reinhold nur knapp den direkten Wiederaufstieg. Da aus der Verbandsliga dieses Jahr 3 Mannschaften absteigen müssen, um die Größe der Liga von 10 Mannschaften wieder auf die reguläre Zahl von 9 zu reduzieren, wird es wohl auch nicht möglich sein über die Relegation aufzusteigen. Somit dürften auch die Damen im nächsten Jahr, wie schon die Herren, wieder in der Bezirksliga antreten.

Als vollen Erfolg kann man die Saison der 2. Damenmannschaft bewerten. Ziel war es, nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse, diese zu halten und nicht wieder abzusteigen.

Doch unerwarteter Weise konnte die Mannschaft von Trainer Felix Diebus in dieser Liga durchaus mithalten. Zwar waren 3 Teams deutlich zu stark für uns, wie auch für den Rest der Liga, doch mit einem 4. Platz konnte die Saison mit 16:18 Punkten überraschend positiv abge- schlossen werden. Für die kommende Saison hat sich das junge Team vorgenommen ähnlich gut abzuschneiden.

Ebenfalls erfolgreich verlief die Spielzeit unserer beiden Seniorenmannschaften. In der Abschlusstabelle der Seniorenliga C konnten sie die Plätze 2 und 3 belegen. Mit einem gewonnen Spiel mehr landete die 2. Mannschaft mit 16:8 Punkten knapp vor der 1. Mannschaft, die sich mit 14:10 Punkten den 3. Platz erkämpfen konnte. Warten wir ab, wer im nächsten Jahr die Nase vorne haben wird. Es verspricht auf jeden Fall eine spannende Angelegenheit zu werden.

Seit 1999 gibt es sie nun, die Beachvolleyballanlage des VG Neuwied '77, seither hat sich jedoch einiges getan.

Haben wir die Anlage im Rahmen der IHAGA noch mit einer Vereinsmeisterschaft und einer mobilen Netzanlage eingeweiht, wurde das Turnier im folgenden Jahr schon zu einer Stadtmeisterschaft auf festen Plätzen.

Geändert haben sich aber auch die Rahmenbedingungen unserer Anlage. Lagerten wir zunächst sämtliches Material in einem der beiden Kassenhäuschen des Prof.- Hueppe-Stadions, konnten wir schon bald in ein daneben liegendes stillgelegtes Trafohäuschen der Stadtwerke umziehen. Hierzu bedurfte es zwar noch einiger Verschönerungsarbeiten, die jedoch von einigen Mitgliedern der Herrenmannschaft bereitwillig vorgenommen wurden. Inzwischen hat der Eigentümer des Hauses gewechselt, und der Pachtvertrag des Feldes, der bereits mit der Stadt geschlossen wurde, konnte mit dem Pachtvertrag des Häuschens gekoppelt werden, damit wäre auch in Zukunft die Unterbringung unserer Materialien gesichert. Allerdings muss der Verein dafür auch die Instandhaltung des Gebäudes übernehmen.

Nun aber zurück zum Spielgeschehen.

Wie bereits erwähnt, fand das erste Turnier im Rahmen der IHAGA statt und war eine Vereinsmeisterschaft. Doch bereits im Jahr darauf erweiterten wir das Turnier zu einer Stadtmeisterschaft. Immer noch während der IHAGA, fanden sich zunächst nur Teams aus der näheren Umgebung, (Gladbach, Feldkirchen, Mülheim) ein, um den Pokal auszuspielen. Obwohl das Wetter nicht recht mitspielte; es war doch recht kühl, war es ein Turnier, das bei allen Beteiligten sehr gut ankam.

Ähnlich war es auch für 2001 geplant, doch der Zuspruch der Mannschaften war so groß, dass wir in diesem Jahr nicht mehr zur IHAGA spielten, sondern eine eigenständige Veranstaltung auf die Beine gestellt haben. Der Stress wurde dadurch zwar etwas größer, doch der Erfolg gab uns Recht. Alle Mannschaften und Zuschauer konnten während strahlendem Sonnenschein ein rundum gelungenes Turnier erleben und freuen sich darauf auch in diesem Jahr wieder zu uns zu kommen. Abzuwarten bleibt, woher die Teilnehmer dieses Jahr kommen, denn zu den Spielern der "ersten Stunde", stießen 2001 noch Lützeler, Bad Salziger und sogar eine holländische Mannschaft. Hoffen wir auf einen ebenso erfolgreichen Verlauf in diesem Jahr, und dass ebenso viele Hände helfend zur Hand gehen, wie bisher, da ein solches Turnier natürlich mit viel Arbeit verbunden und nicht alleine zu bewerkstelligen ist.

Felix Diebus

Abteilungsleiter Volleyball

2002

   
40,00 € (21.10.18)
   
Lotto Rheinland Pfalz 2015
   
   
   
   
   
   
   
DEVK Claaßen
   
   
   
   

Starke Offensive
Gute Verteidigung
Rechtsanwalt
KAI UWE RITTER
Marktstraße 83
56564 Neuwied
team@rechtsanwaltritter.de

   
© ALLROUNDER